//

Reingehört: J.Rocc – A Wonderful Letter (Save Vinyl)

633 mal gelesen
1 Minute Lesezeit
J.Rocc A Wonderful Letter

Hach… Musik ist doch was schönes! J.Rocc widmet sein neues Album der schönen Stadt Los Angeles, am letzten Freitag erschien A Wonderful Letter, das neuste Werk des Live-DJs von Madlib & Jaylib (Madlib & J Dilla) und lädt zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Seit über 20 Jahren gehört J.Rocc zum festen Teil der Beat- und DJ-Szene in LA und etablierte dort unter anderem die Turntablism-Crew Beat Junkies. Mit A Wonderful Letter gibt es einen musikalischen Liebesbrief an seine Heimat.

Schon der Track L.A. Anthem mit Key Kool und LMNO liefert genau das, was man von einem Stones Throw Release und von J.Rocc erwartet, ein wunderschöner Beat, ein paar simple Cuts, angenehmer Rap-Flow, am besten zu genießen im Sonnenuntergang der Stadt der Engel.

J.Rocc, der Deutschland für seine weirden Rock-Platten schätzt, liefert hier einen knisternden und schön relaxten Sampler ab, der ganz entspannt aus den Boxen des Cadillac DeVille fließt, während man, wie eigentlich immer, im Stau auf dem Arroyo Seco Parkway (Pasadena Freeway) steht, natürlich mit Blick aufs Dodgers-Stadium. Später genießt man ein kaltes Bier, dazu passt ein schön verrauchtes und entspanntes All I Wanna Do (RMX) ft. Steve Arrington – Herrlich!

„J Rocc ist einer der krassesten DJs aller Zeiten. Wenn du seinen Namen in deiner Stadt siehst, beeile dich und sieh eine lebende Legende!“

Questlove

Wenn man sich das Video von L.A. Anthem ansieht, versteht man vielleicht, was ich meine. Dieser Track ist gemeinsam mit Love & Dope (ft. MED) in die Playlist für 2022 gerutscht. Im Video zeigt J.Rocc Found-Footage-Material klassischer L.A.-Landschaften und nostalgische Clips aus eben seiner geliebten Heimatstadt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSiBSb2NjIC0gTC5BLiBBbnRoZW0gZmVhdC4gTE1OTyAmYW1wOyBLZXkgS29vbCIgd2lkdGg9IjExNzAiIGhlaWdodD0iNjU4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzR3aUdXN08yWFc0P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Im oben angesprochenen DeVille sitzt ein junger Jason Jackson und genießt R&B, frühen Hip-Hop, Elektro, New Wave und Musik der Superstars. Mit diesen Einflüssen und einem Paar Plattenspieler war J.Rocc im Jahr 1981 geboren und bis heute wird er für seine musikalische Expertise geschätzt.

Dieser Liebesbrief an Los Angeles ist auch eine Würdigung an die einflussreiche Musikszene und mit Gastbeiträgen von The Egyptian Lover, Steve Arrington, The Koreatown Oddity, Frank Nitt, MED und eben Key Kool & LMNO.

Ein wundervolles Stück Musikgeschichte das nicht nur Beat-Freunde im Regal stehen haben sollten.

J Rocc – „A Wonderful Letter
Genre: HipHop
Release Date: 17.06.2022
Label: Stones Throw Records
Vertrieb: PIAS

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.