/

Reingeschaut: Blizzard of Souls – Zwischen den Fronten

Eine wahre, berührende und brutale Geschichte.

593 mal gelesen
3 Min. Lesezeit
Blizzard Of Souls

1915, 1. Weltkrieg, das deutsche Heer ist in das russische Kaiserreich einmarschiert und rückt schnell auf lettisches Hoheitsgebiet vor. Eine Frontlinie gibt es nicht wirklich, es ist unklar, wie weit sie schon vorgedrungen sind.

Während des 1. Weltkrieges starben mehr als 1,2 Millionen Menschen, die Bevölkerungszahl von Lettland wurde halbiert und ja, Kriege waren damals schon ganz großer Mist.

Blizzard of Souls – Worum geht es?

Sommer 1915. Der Erste Weltkrieg erreicht Lettland, als das deutsche Heer in das russische Kaiserreich einmarschiert. Der 16-jährige Arturs Vanags schließt sich der kaiserlich russischen Armee an, nachdem er seine Mutter und sein Zuhause durch den Krieg verloren hat. Doch der Hoffnung auf Ruhm und dem Nervenkitzel des Trainings folgt bald die harte Realität des Schlachtfeldes: Klirrende Kälte, explodierende Granaten, der gewaltsame Tod von Kameraden und feindlichen Soldaten. Als der Krieg sich dem Ende zu nähern scheint, kommt es zur Revolution in den eigenen Reihen. Artus kämpft fortan in einem brutalen Bürgerkrieg, der den erhofften Frieden und die Befreiung seiner Heimat wieder in weite Ferne rückt.

Dieser Film basiert auf den Fronterfahrungen des lettischen Schriftstellers Aleksandrs Grins, der den Krieg damals überlebte. Seine Erlebnisse dokumentiert er und erzählt seine Geschichte im Roman Blizzard of Souls.

Blizzard of Souls zeigt in epischen und traumatischen Bildern ein erschreckendes Kapitel des Ersten Weltkrieges aus den Augen eines 16-jährigen, der diesen Krieg uns seine schockierenden Folgen miterlebt hat. Es gibt beeindruckend gut gemachte Szenen vom Schlachtfeld, die sehr realistisch dargestellt werden und dazu eine bewegende Geschichte, die Geschichte des Aleksandrs Grins, der hier in Blizzard of Souls Arturs Vanags heißt.

Der Roman Blizzard of Souls war in der gesamten Sowjetunion verboten. Aleksandrs Grins starb 21 Jahre später, als der 2. Weltkrieg ausbrach. Er wurde von den Russen deportiert und erschossen.

Dieser Film hält eine berührende und bewegende Geschichte fest, sehr gut inszeniert und dank sehr guten Schauspielern durchaus sehenswert.

Blizzard of Souls Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iQmxpenphcmQgb2YgU291bHMgLSBad2lzY2hlbiBkZW4gRnJvbnRlbiB8IFRyYWlsZXIgRGV1dHNjaCBHZXJtYW4gSEQgfCBLcmllZ3NmaWxtIiB3aWR0aD0iMTE3MCIgaGVpZ2h0PSI2NTgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvU2tqM2tkcnVKZWc/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Blizzard of Souls – Bluray-Fakten:

Besetzung: Oto Brantevics, Raimonds Celms, Mārtiņš Vilsons, Jekabs Reinis, Gatis Gaga, Renars Zeltins, Vilis Daudzins, Rezija Kalnina
Alterseinstufung : Freigegeben ab 16 Jahren
Laufzeit: 108 Minuten
Untertitel: Deutsch

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.