Ganz entspannt, Liberation, Ziggi Recado, Roots Reggae mit ganz viel Message. Kann man richtig gut hören, ohne das es langweilig wird. Und hey, der Sommer kommt erst! 6 Tracks bietet die EP und sie ist seit dem 08.03 erhältlich! Reinhören!

Das Liquid Crystal Project (LCP 3) sind die Herren Rawls (Production, DJ), B Jazz (Keys), Charles Cooper (Sax), Eddie Bayard (Sax) und Rob Riley (Drums). Herrlich entspannter Sound, smooth, soulig, jazzig, immer wieder mit Hip Hop Einflüssen. Und waren es 2006 und 2008 Künstler wie J Dilla, Bobby Hutcherson, Pete Rock & C.L. Smooth, The Beatnuts, Da Beatminerz und Souls Of Mischief, den das Project ihren Respekt zeigten, so ist es bei LCP 3 eben De La Soul, JC und A Tribe Called Quest die hier einen Tribute bekommen. Großartig!

Kommen wir zu den Jahcoustix ft. Shaggy und der Single Worldcitizen. Ja, kann man sich anhören, ist jetzt nicht 100% meins, Shaggy hat für mich immer einen gewissen Pop-Flair, wobei das ganze einen schönen Background hat. Shaggy & Jahcoustix sind Botschafter für das Projekt WorldCitizen. Das von 3 Jugendlichen aus Berlin Kreuzberg ins Leben gerufene Projetk soll die Welt toleranter machen, in dem Gemeinsamkeiten zwischen Menschen gefunden werden. Think Big!

Alles Geht Phad von Rojah Phad Full ist ein elektronisches Dancehall Album und ja, der Junge kann was, aber warum experimentiert er so viel mit diesem Autotune? Das macht vieles kaputt und ein aus der Phrasenkiste gegriffenes „Weniger ist mehr“ passt hier sehr gut! Da helfen auch Nosliw oder Slonesta nicht wirklich. Fazit? Sehr skipbar, das Album.

Jetzt kommen wir zu einem ganz anderern Bereich! Kniwolution von Dr. Knarf ist ein 18 Track starkes Album, welches sehr elektronisch und synthielastig ist. Es gibt teils sehr schöne, ruhige und deepe Beats und Dr. Knarf zeigt sich hier und da sogar sehr politisch! Das gefällt. Der Großteil ist aber eher Koks-Ticker-Cash-Bling Gelaber, welches für mich immer noch keinen Unterhaltungswert oder Entertainment hat. Ein Album, das ok ist, mich persönlich aber überhaupt nicht kickt!

Dann doch eher Fler & Silla mit ihrem Südberlin Maskulin Pt.2 Album. Auch hier gibts viel Straßenmusik, aber das ganze wird so übertrieben rübergebracht, das ich es schon wieder feier. Gut, Aussagen wie „Ich hab Fun mit der Gun“ oder einfach falsche Satzbauweise wie „In meinem Raumschiff ich flieg los“ gehen gar nicht, aber ey, wenn die beiden ‚Jeden Tag Silvester‘ feiern, dann ist das ok! Und wenn Harris Sohn sagt, das er ein ‚Pitbull‘ ist, dann wird das wohl so sein. Er wächst ja noch! Next Generation! Auch hier bitte – kein Autotune, bitte! Lasst es! Ansonsten gutes Album, das man einfach nicht ernst nehmen darf!

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment