Ich habe ja lange mit dem Wiko Stairway rumgespielt und der Wechsel von Windows-Phone zu Android stand kurz bevor, ich war mir aber immer unschlüssig. Jetzt, mit dem Wiko Darknight steht einem Wechsel nichts mehr im Weg – kurz gesagt, das Wiko Darknight ist ein richtig schönes Telefon. Es soll zwar etwas unter dem Stairway angeordnet sein, ich finde es aber deutlich besser als das Stairway, auch wenn das Stairway etwas mehr Speicher und eine 13 Zoll-Kamera besitzt.

Hält man das Darknight das erste mal in der Hand, fällt einem als erstes der Akku-Deckel aus Aluminium und das kristallklare Display auf. Alles ist sehr gut verarbeitet und man hört kein knarzen – Pluspunkt! Die Lautstärke-Wippe und der An/Aus-Schalter haben einen schönen Druckpunkt und wackeln nicht so heftig wie die beim Stairway. Das 5-Zoll Smartphone liegt gut in der Hand, man gewöhnt sich schnell an diese Größe, jedoch ist ein Bedienen mit einer Hand fast unmöglich, zumindest mit meinen Händen. Aber das  macht nix! Ausserdem sieht dieses blau/schwarz einfach nur schick und edel aus. So viel zur Optik!

Zwischendurch ein paar Fakten im Überblick:

  • Aluminium Rückseite
  • 5 Zoll HD IPS Display
  • Quad-Core CPU (1,2 Ghz)
  • 8 MP Kamera, 2 MP Frontkamera
  • Kratzfestes Display (Gorilla Glass)
  • 8 GB interner Speicher, erweiterbar mit microSD Karten bis zu 32 GB
  • Dual SIM (2 SIM-Karten gleichzeitig nutzbar)
  • HSPA+ Datenverbindung
  • Android Version 4.2.1 Jelly Bean
  • USB OTG™
  • Erhältlich in der Farbe Dark Blue

Dank der Dual-SIM Funktion kann man das Gerät z.B. mit einer geschäftlichen und einer privaten SIM-Karte nutzen, das sucht man in der Preisklasse (abgesehen von anderen Wiko-Smartphones) wohl eher vergeblich! Die Gesprächsqualität ist absolut top, das Gegenüber klingt weder blechern noch gibt es heftige Aussetzer, es sei denn, man befindet sich wirklich in der Pampa! Da gibt es nichts zu meckern, auch der Angerufene hat mich klar und deutlich verstanden!

Absolut wichtig ist natürlich der Akku, welcher bei mir problemlos knappe 2 Tage gehalten hat, obwohl ich viele Fotos mache und diese bei Instagram hoch lade, relativ viel über WhatsApp texte sowie Twitter und Facebook häufig nutze, kurz gesagt, obwohl das Smartphone viel im Einsatz ist.

Produktfotos:

Der Akku hält aussergewöhnlich lange, ich bin gut und gerne über 2 Tage mit einer Akku-Ladung hingekommen, trotz Instagram, Facebook, Twitter, Mails, Wetter und so einigen anderen Dingen. Den Akku-Deckel bekommt man mit etwas Geschick auch recht schnell los.

Kamera und Sound, zwei Dinge, die mittlerweile sehr wichtig sind, kommen zum Schluss dran. Zuerst die Kamera – sagen wir mal so, man kann damit Schnappschüsse machen. Instagram, Facebook, Twitter, für solche Dinge reichte, für großformatige Poster an der Wand oder fürs Familien-Album (gedruckt) reicht es aber nicht wirklich. Man muss aber auch bedenken, das man a) hier nur eine Smartphone-Kamera hat, die halt grundsätzlich für Schnappschüsse gemacht ist und b) bewegen wir uns im unteren Preissegment, irgendwo müssen ja Abstriche gemacht werden und da das Telefon sonst schnell arbeitet und sehr solide  verarbeitet ist, muss man halt mit einer echten Schnappschuss-Kamera leben.

Kamera-Test-Fotos (unbearbeitet):

Zum Thema Sound kann ich nur sagen, top! Die mitgelieferten Kopfhörer sind basslastig (mag ich) und mit ein paar leichten Einstellungen am Equalizer holt man da auch guten Sound raus. Klar, wenn man hier mit 128 oder 196 kb mp3-Dateien arbeitet, muss man damit leben, das der Sound mies ist! 320 kb ist halt ein muss!

Fazit:

Für einen absolut entspannten Preis bekommt man ein tolles Telefon mit guter Software, fantastischer Gesprächsqualität und toller Optik. Es funktioniert so, wie es soll, im Testzeitraum konnte ich keine Macken feststellen und den ersten Sturz (unbeabsichtigt) aus der KFZ-Halterung auf den Tankstellen-Beton-Boden hat das Wiko Darknight auch unbeschadet überstanden. So manches iPhone (o.ä.) hätte diesen Sturz wohl nur mit einem Display-Schaden überstanden.

Das Wiko Darknight kann man getrost kaufen!

Websites:

Wiko-Mobile
Wiko bei Facebook

Blog Marketing

 Blog-Marketing ad by hallimash

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

6 Comments

  1. Man liest öfters, das die Kamera Mist sein soll, aber die Fotos von Dir sind ok, für eine Smartphone-Kamera halt. Ansonsten finde ich das ganz interessant, grade mit dem Alu-Gedöns!

  2. Die Kamera ist absolut ok, man darf halt bei dem Preis keine Wunder erwarten. Ansonsten fühlt sich das Telefon sehr gut an, es ist quasi ein Handschmeichler!

  3. Man hört immer mehr gutes von der Firma, haben die auch schon einen Boliden rausgebracht? Quasi das Top-Phone von Wiko!?

  4. Alle Wiko-Phones sind großartig, aber der Bolide kommt bald wohl, ich hoffe, das Ich ihn auch testen kann!

  5. Danke für den Test, kann das alles soweit bestätigen, allerdings hatte ich etwas Probleme beim öffnen des Deckels :-) Ansonsten bin ich echt begeistert von dem Ding (nach 2 Tagen) …

    Hast Du vielleicht nen Tipp für den KFZ-Halterung?

    Schönen Gruß

  6. Danke für dein Feedback! Ich habe als KFZ-Halterung eine Universal-Halterung für knapp 20 Euro! Reicht völlig aus, ich schick dir mal ein Foto!

Write A Comment