Letztes Wochenende waren wir in Ostfriesland unterwegs. Nähe Emden, genauer gesagt in Westoverledingen, noch genauer gesagt in Driever, plattes Land, die Ems vor der Tür des alten Bauernhauses, in dem wir das Wochenende verbringen durften. Herrlich. Durchatmen, entspannten, lesen, mit den Kids mal wieder ein Spiel spielen, kein Fernsehen, keine Ablenkung, sowas tut einfach mal gut. Außerdem findet man, wenn man nicht ständig abgelenkt ist, so viele Fotomotive… 

Zwischendurch ging es nach Emden, als Fan von Otto ist „Dat Otto Huus“ definitiv ein Muss, wenn man schon in der Nähe von Emden ist, hier konnten wir dem gewaltigen Regenschauer draußen sehr gut entgehen. Sowieso hatten wir vom Wetter her alles, was man sich so wünschen kann. Regen, Sonne, Regenbögen, starker Wind auf dem Deich beim kleinen (11 Meter höhe) Pilsumer Leuchtturm – dem ein oder anderen vielleicht bekannt aus Ottos Film „Der Ausserfriesische“, Temperaturen am Sonntagmorgen unter Null luden dann zu einer kleinen Fotosession ein – Fantastisch. Aber lassen einfach mal Bilder sprechen. 

Aus dem Handy

Das Haus, Regenbogen, Kälte am morgen… 

Das legendäre Apollo-Theater in Emden. Geschlossen, aber dennoch gibt es ein tolles Fotomotiv ab. Aktuell wohl  mein Lieblingsfoto. 

Dat Otto Huus in Emden – muss man mal gesehen haben. 

Der Pilsumer Leuchtturm ist ein Leuchtturm auf dem Nordseedeich unweit des zur Gemeinde Krummhörn gehörenden Ortes Pilsum. Der Turm ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Ostfrieslands.

Wikipedia

Aus der regulären Kamera haben wir natürlich auch noch was. Es lohnt sich eben doch, Sonntags mal um halb 8 draußen rumzulaufen und Fotos zu machen. Kurz drauf war nämlich das ganze Eis weg. 

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.

Write A Comment