Ein Jahr Kreativmästung zeigt seine Wirkung, mit „Halb & Halb“ stellt das Münchener Streetwearlabel Frischfleisch seine neuste Kollektion vor. Reduziert oder auffällig im Design, am Haken hängt alles, was den geneigten Fleisch- und Streetwear-Fan begeistert.

In streng limitierten Auflagen und ausschließlich für Männer werden die T-Shirts und Accessoires produziert, natürlich mit fairen Materialien aus Europa. Die Verpackung ist stylisch, aber auch nicht ganz Umweltfreundlich, verpackt wird nämlich genau so, wie man das Hackfleisch aus dem Supermarkt kennt. Schwarze Schale, da drin ein Shirt und damit nix vergammelt, schnell einen Meter Frischhaltefolie drüber.

Auch Größenangaben wie L, XL oder XXL sucht man vergeblich, man kauft sein Hack ja auch nicht in L oder? Eure Shirts werden in den Größen 100gr., 200gr., 300gr. und 400gr. abgepackt!

Den Stuff bekommt Ihr nur über den eigenen Online-Shop, quasi direkt vom Fleisch-Haken, frisch, schick und garantiert nix aus der Massenhaltung, wo Euer Zeug vielleicht auch mit Schlachtabfällen gemixt wurde!

Und wie Ihr es vom Metzger Eures Vertrauens kennt, gibt’s fast immer eine Scheibe Wurst auf die Hand. Die netten Menschen hinter Frischfleisch stiften für Euch nicht nur 2 Shirts, die Ihr jetzt hier im ZoomLab abstauben könnt, nein, sie schenken Euch auch noch einen exklusiven ZoomLab-Rabatt – dazu aber mehr am Ende des Beitrages!

[red_box]Gewinnspiel:
Um eines der 200gr. Shirts zu gewinnen, liked (sofern Ihr es noch nicht habt) das ZoomLab (Link) und Frischfleisch (Link) bei Facebook und hinterlasst hier im Blog einen Kommentar, wie Ihr Euer Fleisch am liebsten esst. Gut durch? Englisch? Medium?

Teilnehmen könnt Ihr bis einschließlich 11.01.2015 (18.00 Uhr) und im Anschluss werden die Gewinner per Zufallsgenerator ausgewählt und per Mail benachrichtigt. [/red_box]

Rabatt-Akion:
Ihr könnt natürlich auch jetzt sofort rüber in den Shop stiefeln und dort mit dem Code ZoomLabRabatt 25 % Rabatt abstauben – Dieser Code gilt bis einschl. 10.01.2015 – also genau eine Woche! Na? Ist das eine „Wurst auf die Hand“?

Website:
frischfleisch-shop.de
Frischfleisch bei Facebook

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

24 Comments

  1. Christian Kaiser

    so dass ein guter Tierarzt es noch wiederbeleben kann, sonst ist es ja nicht frisch

  2. So, dass beim Draufdrücken etwas Blut hinausläuft :)

  3. Blutig ist perfekt. Schön mit Kartoffelecken dabei! Herrlich!

  4. Medium, so dass die Mitte noch eine schöne rosa Farbe hat

  5. frisch vom metzger und zack auf den grill….bis es rosa ist!!

  6. Es sollte nicht komplett durch sein, ein wenig Blut darfs schon sein

  7. Der Zufallsgenerator hat mal wieder einen guten Job gemacht und 2 Gewinner gezogen. Je ein Shirt erhalten:

    1.) gerrit albrecht clemens peter kahmann (4. Januar 2015)
    2.) Dominik (5. Januar 2015)

    Ihr bekommt noch eine separate Mail von mir!

Write A Comment