mophie, einfach laden. Unterwegs. Snap!

Wehe, der Akku hält nicht...

234 mal gelesen
4 Min. Lesezeit
Mophie Power-Bank

Power-Banks sind hier das Zauberwort, noch besser ist dann hier das induktive Laden via Powerbank (hier von mophie). „Ja, aber dann muss z.B. das Smartphone ja irgendwo auf dem Tisch und dort auf dem Ladegerät liegen, das ja auch wiederum Strom braucht.“ Soweit korrekt, aber eine Power-Bank mit induktiver Ladefunktion? „Muss auch auf dem Tisch liegen, in der Tasche entfernen die beiden sich gern voneinander“. Nicht ganz korrekt. 

Von mophie gibt es nämlich eine Power-Bank, die induktives Laden kann und zudem mit einem kleinen Magnetring ausgestattet ist. Das Gegenstück bekommt man natürlich auch und kann dies an sein Smartphone kleben. Fällt kaum auf und sorgt für einen sicheren Halt. Damit ist das Problem ‚unterwegs in der Tasche laden‘ gelöst. Herrlich! 

Der Akku lädt sogar durch, wie mophie sagt, Lightweight-Cases, also leichtere Hüllen. Aber selbst bei meiner recht robusten Gear4 Battersea-Hülle funktioniert das induktive Laden problemlos. Unter meinem Case funktioniert allerdings der Magnet nicht mehr, hier muss man also entweder den Magnet-Ring auf die Hülle kleben oder eben das Smartphone ohne Hülle nutzen und den Ring dann direkt auf das Smartphone kleben. Das ist dann geschmackssache. 

Selbstverständlich kann man sein Endgerät auch via USB-Kabel aufladen, wenn man vielleicht keinen Magneten auf sein Smartphone kleben möchte oder das Endgerät noch nicht induktiv ladefähig ist. 

Das kleine, mit Stoff ummantelte Teil ist mit knapp 150 gr. angenehm leicht und bringt mit 5.000 mHa gut eine neue Akkuladung für das Endgerät mit. Natürlich wäre hier etwas mehr schöner, aber sowas schlägt sich ja immer gleich auf Größe und Gewicht nieder. Wer mehr braucht oder möchte, bei mophie gibt es auf jeden Fall auch größere Powerbanks!

Im Netz gibt es dann einige Meinungen bzw. Beschwerden, dass der Magnetring zu schwach ist (kann ich nicht bestätigen) und das die Powerbank, wenn sie denn mit dem Ring am Smartphone befestigt ist, die Kamera leicht bedeckt. Ja, das ist bei meinem S10e auch so, aber sind wir mal ganz ehrlich, mit einer Handbewegung ist die Powerbank abgenommen, man kann ein Foto machen und pappt die Powerbank wieder dran. Fertig. Wofür ist das Teil denn so konzipiert, dass man die Powerbank via Magnet befestigen kann? Da muss man nicht meckern, finde ich. 

Die Verarbeitung ist top und dank der integrierten LED-Stromanzeige mit vier Leuchten hat man den Ladestatus und die aktuelle Akkulaufzeit immer im Blick. Zusätzlich zur Powerbank gibt es natürlich auch weitere Snap-Produkte, z.B. die Vent Mount Halterung fürs Auto (nur Halterung oder Halterung mit Ladefunktion) oder die Snap-Station für den Schreibtisch (oder wo auch immer Ihr die Hinstellen wollt). 

Absolut gelungenes Teil und ein Tool, das ich mir gern in die Tasche stecke und was mir gut über den Tag hilft, auch wenn der Akku des Smartphones gen Null geht.

mophie Snap! Facts:

  • Magnetische Positionierung (1 weiter Magnet wird mitgeliefert, zwei weitere kann man für 17 Euro käuflich erwerben)
  • Strom auf Abruf
  • USB-C Input / USB-C Output
  • Lädt auch durch leichte Cases 
  • Magnet-Installationsschablone wird mitgeliefert

Website: zagg.com

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.