Readly, richtig viel Inhalt!

Nehmt Euch Zeit! Unterhaltung, Informatives, Wissenswertes, - immer alles in einer App digital dabei!

348 mal gelesen
4 Min. Lesezeit

Ich bin ja ein großer Freund von Magazinen aller Art, Musik- Fotografie, Fahrrad und Lifestylemagazine lese ich genau so gerne wie Tages- oder Wochenzeitungen. Hier kommt natürlich gerne mal eine große Menge zusammen und garantiert sind in den Zeitschriften nicht alle Artikel für mich persönlich interessant. Lohnt sich also in diesem Zusammenhang ein Abo bei Readly?

Ich finde, nach ein paar Wochen der Nutzung, auf jeden Fall ja! Das Prinzip der Readly-App ist absolut spannend. Da die netten Menschen bei Readly so nett waren und mich vor meinem letzten Urlaub mit einem Zugang versorgt habe, konnte ich mir die App im Urlaub in Ruhe ansehen, sie hat mich tatsächlich komplett begleitet und sehr gut unterhalten.

Ich hatte quasi immer richtig gute Magazine und Zeitungen mit dabei, egal ob am Strand, in den Bergen, abends beim gemütlichen Tee oder morgens beim Frühstück.

Was mir derzeit noch viel besser gefallen hat, war nicht das regelmäßige lesen einer Zeitung, sondern das reinlesen in Magazine, die man bisher wohl am Bahnhofskiosk gesehen hat, aber irgendwie nie gekauft hat, weil hier vielleicht nur ein, zwei Artikel oder Interview spannend und passend waren oder die Magazine nicht zu 100% mein Thema waren und man deswegen das ganze Ding nicht gekauft hat. 

Mit Readly klickt man die Magazine an und pickt sich das für sich interessante raus. Egal ob es Musik, Lifestyle, Architektur, Fahrrad, Bildung, Fotografie, Essen und Trinken, Geschichte oder Kunst und Kultur ist, man findet alles in der App. Und wenn ich mal Bock habe, durch das Magazin küche + architektur, doppelpunkt, Yolo oder durch das ETM Testmagazin zu blättern, dann mache ich das, weil es eben geht. 

Blick in die Readly-App:

Readly Entscheidungshilfe?

Mit Readly habt Ihr Zugang zu mehr als 5.000 Magazinen und Zeitungen, von Business & Finanzen über Lifestyle und Musik bis hin zu Computer- und Automagazinen. Klatsch und Tratsch gibt es genau so, wie diverse Internationale Magazine. Mit 9,99 Euro pro Monat (es gibt natürlich immer ein günstiges Einstiegsangebot) habt Ihr Zugriff auf alle Magazine und Zeitungen, egal wo, egal wie (auch offline). 

Man kann problemlos Magazine erkunden und auch wenn man nur eine Seite daraus interessant findet, es macht nix, man muss sich das Magazin nicht kaufen. Praktisch ist es natürlich auch, weil man Readly innerhalb der Familie teilen kann und jeder das lesen kann, was er spannend und gut findet. 

In der App selber findet man sich gut und schnell zurecht, man kann sich eigene Favoriten oder Lesezeichen anlegen, hat eine gute Übersicht über seine Downloads und kann sich die zuletzt gelesenen Zeitungen und Magazine anzeigen lassen. Die Suche funktioniert auch erstklassig, hier findet man auch via Schlagwort tolle, manchmal unbekannte Magazine.

Natürlich ist ein gedrucktes Magazin wie zum Beispiel Heritage Post etwas besonderes und hier möchte ich die physische Ausgabe nicht missen, aber mit Readly kann man seinen Horizont problemlos erweitern, immer die neusten Magazine lesen und das gefällt mir verdammt gut! 

Ich kann Euch die Readly-App also wärmstens empfehlen. Sie ist gut organisiert und die Artikel sind dank Zoomfunktion und Einzelartikel-Ansicht sehr gut zu lesen. Es gibt eine gute Auswahl an unterschiedlichsten Zeitschriften, natürlich gibt es die ein oder andere, die man vielleicht vermisst, aber wer weiß, vielleicht wird diese oder jene Zeitschrift irgendwann mal hinzugefügt.

Web: readly.de / Facebook / Twitter / Instagram

App-Download: Apple-Store / Google Playstore / Amazon-Appstore

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.