Größe zeigen! Das kann man mit dem HTC Desire 816 sehr gut. Mit 5,5 Zoll lässt es sich einfach sehr gut arbeiten, ich war ja von den 6 Zoll beim Lumia 1520 schon sehr begeistert, da schrecken mich diese 5,5 Zoll auch nicht ab. Das Desire 816 liefert zwar „nur“ eine einfache HD-Auflösung mit 720 x 1280 Pixel, aber die Inhalte werden schön scharf und kontrastreich dargestellt. Auch bei hellem Tageslicht klappt das lesen auf dem Display ohne große Probleme!

Schnell ist es auch, der 1,6 GHz Vierkern-Prozessor (Qualcomm Snapdragon) macht zusammen mit den 1,5 GB Arbeitsspeicher einen sehr guten Job. Im gesamten Test gab es keine Ruckler, auch bei aufwendigeren Spielen gibt es keinerlei Probleme! HTC setzt auch beim Desire 816 auf die eigene Oberfläche Sense 6.0 und der Android-Version 4.4.2! LTE und HSPA+ sind natürlich auch mit an Board.

Der interne Speicher ist dann aber etwas mau, von 8 GB stehen dem User nur knapp die Hälfte zur Verfügung. Zum Glück gibt es aber die Möglichkeit, via Micro-SD den Speicher zu erhöhen. Dieser Einschub ist, genauso wieder Nano-SIM-Einschub, sehr gut erreichbar, hier ist zum Glück kein „Gefummel“ notwendig.

Die Akkuleistung (2.600 mAh) ist absolut ok, man kommt gut einen Arbeitstag hin, bevor das Arbeitstier nach einer Steckdose verlangt! Wobei ich aber auch kaum Widgets auf dem Display laufen habe und die Mails sowie Facebook, Twitter und Instagram auch nicht ständig pushe, sondern ca. alle 30 Minuten!

Absolut überzeugt haben mich die Boxen, die HTC-typisch auf der Front über und unter dem Display angebracht sind. Für ein Smartphone definitiv ein guter Klang. Ansonsten ist die Verarbeitung sehr gut, lediglich die Rückseite (Plastik) überzeugt mich nicht. Hier waren nach kürzester Zeit Fingerabdrücke zu sehen, was wirklich unschön ist. Dafür hört man kein Knarzen und auch die Spaltmaße sind in Ordnung, die mechanischen Tasten für Ein/Aus sowie Laut/Leise sitzen gut, fest und haben einen angenehmen Druckpunkt.

Die Front-Kamera liefert mit 5 MP Bilder, bei denen man nicht meckern kann, die Hauptkamera mit 13 MP macht dann wieder richtig Spaß. Bei Tageslicht wunderbar, bei schlechterem Wetter oder in dunkleren Räumen fängt es leicht an zu rauschen, aber es ist und bleibt halt eine Smartphone-Kamera.

Produkt-Test-Fotos (unbearbeitet):

Fazit:

Wer sein Smartphone gerne mit nur einer Hand bedient, der sollte hier seine Finger nicht dran lassen, denn eine einhändige Bedienung ist nicht möglich (es sei denn, Ihr habt Pranken). Ich komme mit meinem Daumen der rechten Hand so grade an den linken Rand, aber auch nur bis zur Mitte (längs). Dafür machen Fotos, Filme und surfen mit dem Gerät richtig viel Spaß, selbst das Arbeiten geht (mit 2 Händen) absolut flüssig von der Hand und dank dem HTC-Sense Newsfeed ist man immer auf dem laufenden – und zwar nur mit den News, die man auch selber haben möchte! Ein Gerät, welches ich absolut super finde!

Vielen Dank an HTC für die Teststellung des Desire 816

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment