/

Reingehört: Get some! …And Then You Die!

Recorded in the evil isolation of 2019-2021!

739 mal gelesen
1 Minute Lesezeit
getsome

Get some! tourten durch ganz Europa, teilten sich Bühnen mit BillyBio, Slapshot und vielen anderen bekannten Helden aus der Hardcore-Szene. Ihr kompromissloser Stil überzeugte die Zuschauer und diese verlangten mehr. Bekommen sie alle jetzt in Form vom erstklassigen …And Then You Die!

Das Album ist wütend. Get Some! ist absolut wütend. Entstanden ist es hauptsächlich in der Pandemiezeit zwischen 2019 und 2021 in den Niederlanden und Bulgarien, bis aus heiterem Himmel der Schlagzeuger und kurz drauf der Bassist nur wenige Monate vor der Veröffentlichung die Band verließen und einen anderen musikalischen Weg einschlugen.

Dieses Album ist eine Sammlung von lauten und wütenden Geschichten aus allen Perioden der Band. Es geht um die widersprüchliche Dynamik in einer Welt voller Wahnsinn. Stimmlich haut Jos van Rhijn auf jeden Fall einiges raus und schreit einem seine Texte entgegen, aber auch der Rest der Mannschaft, Svenson George (Gitarre, Gesang), Mert Gungor (Schlagzeug) und Thimo Harders (Bass), geben alles. Aktuell werden sie von Youp Boelens (Bass) und Daniel Goranov (Schlagzeug) unterstützt, sie gelten aber derzeit noch nicht als permanente Bandmitglieder.

Man kann nur hoffen, dass sich diese Band wieder komplettiert und zukünftig ihre großartigen Riffs, den minimalen Hauch von Melancholie, verpackt in einem großartigen schnellen, bösen Werk auch live auf den Bühnen dieser Welt spielen kann.

Das Album wurde schon im März 22 veröffentlicht, der Mix aus Hardcore und Trash-Metal hat mich aber erst vor kurzem erreicht, daher gibt es auch erst jetzt einen Beitrag dazu. 10 Tracks, die mich absolut begeistern und die ich jedem HC-Fan wärmstens ans Herz lege.

Get Some! – Cry For Love

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iR0VUIFNPTUUgLSBDUlkgRk9SIExPVkUgLSBIQVJEQ09SRSBXT1JMRFdJREUgKE9GRklDSUFMIEhEIFZFUlNJT04gSENXVykiIHdpZHRoPSIxMTcwIiBoZWlnaHQ9IjY1OCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9kcTNieEdlQmhjdz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlOyB3ZWItc2hhcmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.