20. September 2020
Suchen
Return To Sender – Das Falsche Opfer (Reingeschaut)

Return To Sender – Das Falsche Opfer (Reingeschaut)

Vergewaltigung ist immer ein Thema, das böse ist. Egal wie man es angeht. Rachegedanken sind bei Frauen garantiert oft ein Thema. Miranda ist so eine Frau, die an Rache denkt, denn jemand hat sich das falsche Opfer ausgesucht…

Worum geht es?

Miranda ist Krankenschwester mit Ehrgeiz. Sie will sich zur OP-Schwester qualifizieren und ein größeres Haus kaufen. Ein Privatleben hat sie nicht wirklich, deshalb arrangiert eine Kollegin ein Blind Date. Doch der Mann, der vermeintlich zu früh vor ihrer Tür auftaucht, ist nicht das Blind Date und er will auch kein romantisches Dinner.

Er vergewaltigt sie brutal und kann dank der Aussage von Miranda schnell gefasst werden. Durch Briefe und Besuche im Knast bekommt Miranda langsam das Vertrauen des Täters. Ist das Ihr therapeutisches Mittel, mit den traumatischen Ereignissen umzugehen?

Rosamund Pike spielt wahnsinnig gut, sie ist das Zentrum dieses Films, der teilweise etwas zu ruhig dahinplätschert. Man hätte da bestimmt noch sehr viel mehr rausholen können. Die Bedrohung ist zwar immer irgendwie zu spüren, man ahnt (zu) schnell, das Miranda etwas bösartiges plant un das sich jeder Zeit der Abgrund auftun kann.

Ein guter, aber sehr ruhiger Psycho-Thriller.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL051bXpaTlJtN2NZIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+
[grey_box] DVD-Fakten:
Laufzeit: 94 Minuten
Bild: 16:9
Ton: Deutsch, Englisch, beides Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch
FSK: 16

[/grey_box]
Geschrieben von
Markus
Meinung dazu

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.