Sie sind Hochstapler, immer busy, sie bleiben Hip bis sie Hops gehen, taggen in Schönschrift auf deinen Maserati, sie verwandeln Bier in Kotze und bringen Dumme zum singen, ja, sie sind halt Funky & Frech. Sie brauchen kein hartes Pflaster oder brennenden Asphalt, keine Drogen und kein Gerede ala „ich f?&%§ deine Mutter“, die Ähnlichkeit zum Blumentopf kann hier definitiv keiner leugnen, „aber der Koch ist ein ganz anderer“, so Roger.

„Clap Your Fingers“ ist ein augenzwinkerndes Manifest für den Spaß an der Rapmusik, den Roger und Schu immer noch zu 100 % haben.

Die Beats sind zeitgemäß, klassisch, derbe gut, so ungefähr kann man das wohl beschreiben. Zuständig für den Soundteppich sind nicht nur Maniac, sondern auch dessen Partner Dexter, dem Hamburger Urgestein I.L.L. Will und Bubu Styles. DJ Sixkay ist für die Cuts auf dem Album verantwortlich. Da kann man definitiv nicht meckern, was hier abgeliefert wird, ist mehr als amtlich!

Dazu Raps, die lustig sind, zum Nachdenken anregen, Raps die man nicht Ernstnehmen sollte, eben Raps die man Ernstnehmen sollte. Ein wirklich wunderbares Album, das ich vom ersten mal hören vor ein paar Wochen bis heute immer noch feiere, ein Album, das man mehrfach von Anfang bis Ende durchhören kann, eben ein Album, das so klingt, wie ein Album klingen sollte!

Anspieltips wären definitiv TaktTaktTakt, Nazis, DPM und Die Art. Wobei, alle 15 Anspielpunkte sind guter Stoff! Definitiv ein Pflichtkauf!

Clap Your Fingers – Snippet

Sixkay hat das ganze mal in einem kurzen Snippetmix gepackt. Er ist nicht umsonst das Und zwischen Roger & Schu!

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.

Write A Comment