Entertainment Journal Reingeschaut

Reingeschaut: 12 Strong – Die wahre Geschichte der US-Horse Soldiers

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

„Wenn Sie dieses Team auflösen, schneiden Sie Ihrer stärksten Einheit den Kopf ab…“

12 Strong / Zitat

Eigentlich hat Mitch Neslon Urlaub und sein Versetzungsantrag abgegeben, als Mohammed Atta, Marwan al-Shehhi und andere Terroristen im Auftrag von Osama Bin Laden die Terroranschläge vom 11. September verüben. Als Antwort auf diese Anschläge entsendet die US-Regierung mit 12 ausgesuchten Elitesoldaten eine Bodenspezialeinheit in das unwegsame Gebiet des Hindukusch-Gebirges, unweit von Masar-e Scharif.

Hier sollen sie ein Bündnis mit der Nordallianz und Warlord Dostum eingehen und mit ihnen gegen die Taliban kämpfen. Gegenseitiges Misstrauen und scheinbar enorme kulturelle Unterschiede erschweren die Zusammenarbeit ebenso, wie der Mangel an moderner Ausrüstung.

Die ungewohnten und archaischen Kampfstrategien der afghanischen Reitersoldaten stellen die hochtechnisiert ausgebildeten Elitesoldaten vor weitere, gefährliche Herausforderungen. Ist der Kampf gegen den zahlenmäßig weit überlegenen und vor allem gnadenlosen Gegner wirklich aussichtslos?

Eine Geheime Mission wird großes Kino:

„Diese Männer waren die ersten amerikanischen Soldaten auf afghanischem Boden und im Verhältnis zu den Feindeskräften 1 zu 5.000 in der Unterzahl. Dieses kleine Special Forces Team sollte sich mit dem lokalen Warlord General Abdul Rashid Dostum, einem Anführer der afghanischen Nordallianz zusammentun, um ihm zu helfen, die Region unter seine Kontrolle zu bringen.“ 

Nicolai Fuglsig

Es gab Eines, was die brüchige Nordallianz, eine Koalition afghanischer Militärführer, noch verband: der Wunsch, das Land von den brutalen Taliban zu befreien. Fuglsig, der zuvor als Dokumentarfilmer und Fotoreporter in Kriegsgebieten auf der ganzen Welt im Einsatz war, erklärt:

„Als Fotoreporter habe ich den Krieg aus erster Hand erlebt. Alle Kriege ähneln einander, was die menschlichen Tragödien angeht. Aber dieser Film erzählt eine ganz andere Art von Kriegsdrama. Menschen zweier grundverschiedener Kulturen müssen lernen, für eine gemeinsame Sache zusammenzuarbeiten. So ist 12 STRONG auch eine Geschichte darüber, wie man gegenseitige Unterschiede respektiert und die einander verbindenden Gemeinsamkeiten schätzt.“

Nicolai Fulsig

„Diese Green Berets waren nicht als Besatzer hier, sie sollten die Afghanen in ihrem Freiheitskampf unterstützen. Ich liebte an der Geschichte ganz besonders, dass wir hier zeigen, wie Amerikaner im Schulterschluss mit den Afghanen einen gemeinsamen Feind bekämpfen.“ 

Chris Hemsworth

Die Schauspieler trafen bei den Vorbereitungen Menschen, die damals wirklich bei dem Einsatz dabei waren, uner anderem auch den Special Forces Captain Mark Nutsch, der als Führer der Dagger-Einheit fungierte. Wenn man so eine Geschichte erzählen möchte, hat man die Verantwortung, sie exakt aufzuarbeiten. Hierbei haben Mark Nutsch und auch Chief Warrant Officer Bob Pennington sehr geholfen.

„Dieser Film zeigt mit herausragendem Realismus, wie ein Special Forces Team auf dem Schlachtfeld agiert. Er vermittelt Einiges von dem, was wir durchmachten, wie wir uns an die einzelnen Situationen anpassten und große Herausforderungen überwanden.“ 

Bob Pennington

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Produktion ist sehr aufwendig und die Massenszenen sind wirklich gelungen und zeigen die Härte und die Brutalität des Krieges. Die Bilder und die Story kommen sehr realistisch rüber und die Spannung reißt in den gut 135 Minuten Laufzeit nicht ab.

Man merkt, dass dieser Krieg in Afghanistan kein Krieg aus dem Lehrbuch ist. Die Soldaten kannten das Gebiet nicht und auch der Feind ist nahezu unbekannt. Keiner wusste, worauf er sich einlässt und vor allem weiß man nicht, wer ist Feind und wer ist Verbündeter…

12 Strong ist auf jeden Fall eine ZoomLab-Empfehlung!

„Ich hoffe, der Film vermittelt dem Publikum nicht nur, was das Team in der Zeit der Ungewissheit nach dem 11. September vollbrachte, sondern auch, was alle Special Forces Teams jeden Tag ohne großes Trara leisten, ich möchte, dass die Zuschauer die mutigen Männer und Frauen, die ihr Leben zu unserem Schutz riskieren, besser verstehen.“ 

Chris Hemsworth

Trailer

„Ich hoffe, dass das Publikum von der Geschichte dieser zwölf tapferen amerikanischen Soldaten inspiriert wird. Sie flogen um die halbe Welt, um sich mit Menschen einer ganz anderen Kultur zusammenzutun und einen gemeinsamen Feind zu bekämpfen, den wir immer noch nicht ganz verstehen. Sie hatten keine Ahnung, was sie erwartete, und doch meldeten sie sich freiwillig, um ihre Familien zu verlassen und für die Sicherheit ihres Landes zu kämpfen. Das macht diese Männer wahrhaft zu Helden, und deshalb verdient es ihre Geschichte, erzählt zu werden.“ 

Nicolai Fuglsig

Blue-Ray Infos

Regisseur(e): Nicolai Fuglsig
Format: Widescreen
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Region: Region B/2
Bildseitenformat: 16:9 – 2.40:1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Concorde
Erscheinungstermin: 24. Juli 2018
Produktionsjahr: 2018
Spieldauer: 135 Minuten

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.