Reingeschaut: 1917

/
701 mal gelesen
4 Minuten Lesezeit
1917_reingeschaut
1917_reingeschaut

Lance Corporal Alfred H. Mendes vom 1. Battalion des Kings Royal Rifle Corps hat so einiges erlebt und erzählt seinem Enkel Sam Mendes eines Tages eine bewegende Geschichte und der macht einen Film daraus. 1917 ist aus eben dieser Geschichte entstanden und wurde nicht umsonst mit so einigen Preisen ausgezeichnet.

Worum geht es in 1917?

Auf dem Höhepunkt des Ersten Weltkrieges erhalten die beiden britischen Soldaten Schofield (George MacKay / Captain Fantastic) und Blake (Dean-Charles Chapman / Games of Thrones) einen nahezu unmöglichen Auftrag. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sich die beidne tief ins Feindesgebiet wagen und eine Nachricht überbringen, die verhindern soll, dass hunderte ihrer Kameraden in eine tödliche Falle geraten. Darunter auch Blakes eigener Bruder.

Der Oscar®-preisgekrönte Regisseur Sam Mendes (Skyfall, Spectre, American Beauty) ermöglicht durch seinen visionären Stil einen modernen Blick auf den ersten Weltkrieg, aber mal unter uns, Krieg ist grundsätzlich ganz große Scheiße! Die Geschichte von Alfred H. Mendes wird hier aber erstklassig umgesetzt und zeigt das Können von Sam Mendes.

Die Kamera „klebt“ quasi an den Schauspielern, der Film kommt scheinbar ohne (sichtbaren) Schnitt aus, alles ist penibel arrangiert und gekonnt kaschiert. Eine nahezu perfekte Illusion des One-Shots. Ein einziges Mal, als die Hauptfigur das Bewusstsein verliert, wird ein sichtbarer und notwendiger Schnitt gesetzt.

Der Film sollte so realistisch wie möglich das Jahr 1917 darstellen und wirken, als sei er in einem Take gedreht.

Presse

Für diese durchgängigen Dreharbeiten von teilweise 11 Minuten war ein enormer, logistischer Aufwand notwendig, riesige Sets wurden eigens dafür gebaut, die entsprechenden Szenen mit hunderten von Statisten geprobt, da bei z.B. endlosen Läufen durch die Schützengräben jeder Schauspieler sekundengenau zu reagieren hatte.

Dadurch entsteht eine unheimliche Spannung, die den Zuschauer wirklich an den Fernseher fesselt. Wenn man bedenkt, dass die reguläre Schnittzeit in Hollywood bei unter 10 Sekunden liegt, ist das ganze bei diesem Sam-Mendes-Film schon was ganz anderes. Sam Mendes hat mit der Co-Autorin Krysty Wilson-Cairns ein unfassbar emotionales und packendes Meisterwerk geschaffen. Die generell schon hohe Spannung wird durch Mendes Inszenierung noch mal verstärkt. Überaus gelungen!

Der Film wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. bei den Golden Globe Awards 2020 als Bester Film – Drama und auch für die Beste Regie wurde Sam Mendes ausgezeichnet. Bei den 92nd Academy Awards Oscar® 2020 wurde Roger Deakins für die beste Kamera und Mark Tylor & Stuart Wilson für den besten Ton ausgezeichnet. Auch für die besten visuellen Effekte gab es eine Auszeichung. Bei den British Academy Film Awards 2020 wurde 1917 ebenfalls ausgezeichnet.

Ich finde, 1917 ist ein Meisterwerk der Filmkunst und die Story wird treffend, schonungslos und packend erzählt. Unbedingt ansehen!

Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iMTkxNyAtIFRyYWlsZXIgSEQgZGV1dHNjaCAvIGdlcm1hbiAtIFRyYWlsZXIgRlNLIDEyIiB3aWR0aD0iMTE3MCIgaGVpZ2h0PSI2NTgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvSEkxZlQxaFd5S0U/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Bluray-Fakten

  • Darsteller: George MacKay, Dean-Charles Chapman, Mark Strong, Andrew Scott, Richard Madden
  • Regisseur(e): Sam Mendes
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Französisch (DD 7.1 Plus)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. Mai 2020
  • Produktionsjahr: 2019
  • Spieldauer: 136 Minuten

Titelbild (c) Universal / ZoomLab

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Aktuelles aus der Kategorie Entertainment