Stephen King ist ein großartiger Autor, seine Geschichten sind wahnsinnig gut, fesselnd und begeistern mich schon sehr lange. Mit Stark „The Dark Half“ kommt wohl eine der besten Roman-Verfilmungen von Stephen King nach jahrelanger Indizierung wieder auf den Markt, jetzt in der FSK-16 Version, ungekürzt. Regie von Kings Klassiker führte der Horror-Großmeister George A. Romero (u.a. Dawn of the Dead).

Romero hält sich bei seiner Arbeit recht stark an der Romanvorlage, erzählt und zeigt die Geschichte von Thad Beaumont und George Stark langsam und sorgfältig. Die beiden Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, vor allem wenn George Stark seine Auftritte hat, kommt schnell eine gute Spannung auf. Auf explizite Detailaufnahmen bei den Morden wird verzichtet, der Film lebt von den Spannungsmomenten, die bei dem gut 25 Jahre alten Film mit den einfachsten Mitteln hervorgerufen werden.

Worum geht es genau:

Der renommierte Schriftsteller Thad Beaumont begeistert mit seinen Romanen die Kritiker. Doch das große Geld verdient er mit reißerischer Horror-Lektüre, die er unter dem Pseudonym George Stark verfasst. Sein literarisches Doppelleben droht ein plötzliches Ende zu nehmen, als ein Erpresser auftaucht, der Thads zweite Identität enttarnen könnte. Aus der Not heraus beschließt Thad, dem Erpresser zuvorzukommen und sein Alter Ego selber zu enthüllen. George Stark wird dabei im Rahmen einer Enthüllungsstory symbolisch zu Grabe getragen. Doch Stark scheint nicht einfach so sterben zu wollen – im Gegenteil, er nimmt körperliche Gestalt an und entsteigt seinem Grab. Kurz darauf geschehen in Thads Umfeld einige Morde, die auf ihn als Täter hindeuten.

Timothy Hutton spielt in der Doppelrolle auf der einen Seite den perfekten und sympathischen Author Thad Beaumont und auf der anderen Seite den sadistischen und brutalen Bösewicht George Stark. Zwei mehr als unterschiedliche Charaktere, um sich genau auf diese Rollen einzulassen, hatte er am Set sogar zwei unterschiedliche Trailer, in denen er sich auf die jeweiligen Rollen vorbereitete.

Die weiteren Hauptdarsteller Amy Madigan (Thads Ehefrau) und Michael Rooker (Sheriff) sind eher Sidekicks, die aber dennoch sehr angenehm Ihre Rollen spielen. Der Film lebt tatsächlich von Hutton.

Was mir besonders gut gefällt – auf der BlueRay wurde die Bildqualität zwar hochgerechnet, aber der Charme der 90er-Jahre-Qualität geht dabei nicht verloren. Ich steh einfach nicht auf diese künstlich hochgezüchteten Farben und die unfassbare Schärfe, was gerade hier nicht passen würde.

Stark „The Dark Half“ ist ein wirklich guter Horrorfilm, der mit einfachsten Mitteln eine gute Spannung liefert. Natürlich ist die Geschichte komplett abgedreht, aber das kennt man von Herrn King ja – Stark ist definitiv ein Stephen King Klassiker und Horrorfans sollten diesen Film im Regal stehen haben.

Trailer:

Eine lange Freundschaft

King und Romero verband eine lange Freundschaft. Auch abseits gemeinsamer Produktionen ließen sich die beiden immer wieder kleine Aufmerksamkeiten zukommen. So widmete King Romero beispielsweise seine Romane „Christine“ (1983) und „Puls“ (2006). Romero wiederum versteckte häufig Anspielungen auf Kings Schaffen in seinen Filmen, wie zum Beispiel in „Zombie 2“ (1985), in dem kurz eine Ausgabe von Kings Bestseller „Brennen muss Salem“ (1975) zu sehen ist.

Über den Tod Romeros im Jahr 2017 schrieb King auf Twitter: „Ich bin traurig zu hören, dass mein liebster Kollege – und guter alter Freund – George Romero gestorben ist. George, es wird nie wieder jemanden wie dich geben.“

Auf der BlueRay befindet sich noch ein Making Of – The sparrows are flying again. Hier gibt es diverse Hintergrundinfos, unter anderem auch von George A. Romero – großartig! Die Zeit sollte man sich noch nehmen.

BlueRay Fakten:

Darsteller: Michael Rooker, Julie Harris, Amy Madigan, Robert Joy, Timothy Hutton
Regisseur(e): George A. Romero, Stephen (Buch) King
Sprache: Deutsch (PCM2 .0), Englisch (PCM2 .0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Region: Region B/2
Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Koch Media GmbH – DVD
Erscheinungstermin: 8. Februar 2018
Produktionsjahr: 1993
Spieldauer: 121 Minuten

Merken

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen.

2 Comments

  1. Top Film! Aber der Film ist nicht mehr auf dem Index sondern in der Uncut Version mit FSK 16 freigegeben. Daher auch die Neuauflage. Hätte man mit Sicherheit auf dem Cover plakativer Bewerben können. ?

  2. Vielen Dank für die Info – da ist mir eine falsche Information zugespielt worden. Habe es schon geändert.

Write A Comment