Mit Wiko Darkfull teste ich jetzt das dritte Smartphone aus dem Hause Wiko und nachdem ich das Stairway sowie das Darknight getestet habe, habe ich mir gedacht, eine Mischung aus beiden wäre toll. Die Aluminium-Rückseite und das schöne schmale Gehäuse vom Darknight mit der Power und der 13 MP Kamera vom Stairway, das wärs! Das Darkfull liefert sogar oben drauf noch 2 GB RAM und ist ein noch feinerer Handschmeichler als seine beiden Brüder Stairway und Darknight. 

Das ganze ist schlicht verpackt, das Telefon selber, ein Micro-USB-Kabel, Ladegerät, In-Ear-Kopfhörer, Kurzanleitung und ein Werkzeug, um die SIM-Karten-Schubladen zu öffnen. Die Verpackung liefert wenig Müll, es ist keine nervige Blisterverpackung, Wiko weiß, wie man etwas vernünftig einpackt!

Als erstes darf man sagen, das 5 Zoll tatsächlich nicht zu groß sind. Zumindest ist das Wiko Darkfull ein echter Handschmeichler! Aluminium-Rückseite, dezentes und sehr dunkles blau, wunderbar klares und hochauflösendes Display (1920 x 1080) liefert gestochen scharfe Bilder und alle Eingaben sowie Finger-Befehle werden dank 2 GB RAM sehr schnell ausführt. Und mit einer Pixeldichte von 441ppi und dem FullHD Display, schlägt es das iPhone 5 mit 326ppi und kostet dabei nur einen Bruchteil, aber das nur am Rande! Das Gorilla-Glas verspricht zudem Langlebigkeit (eine Schutzhülle macht aber dennoch sinn). Zur Arbeitsgeschwindigkeit kann ich nur sagen, das getestete Need For Speed Most Wanted läuft problemlos und ohne zu ruckeln auf diesem Smartphone (ebenso andere Spiele). Aber auch andere arbeitsintensive Programme meistert das Darkfull mit Leichtigkeit!

Die Verarbeitung ist absolut top, keine Spalten, nichts knartzt, lediglich die Laut / Leise Wippe und der An/Aus Knopf wackeln dezent, das ist aber bei diesem Telefon jammern auf ganz hohem Niveau!

Wie bei Wiko schon Standard: Dual-Sim! Ein stricktes trennen von Business und Privat ist also überhaupt kein Thema (über beide Sim-Slots ist eine Datenverbindung möglich, was sich im Ausland gut macht. Ich kann eine lokale Prepaid-Karte mit Datenflatrate nutzen, bin aber gleichzeitig noch über meine Karte erreichbar)! GPS läuft auch absolut problemlos und die Datenverbindung via SIM und W-Lan ist schnell und ohne größere Schwierigkeiten!

Eine Speichererweiterung via Micro-SD ist nicht möglich, was eventuell für manch einen da draußen schlecht ist und in manchen Tests auch einen Punktabzug nach sich ziehen könnte, ich finde jedoch, 16 GB Speicher reichen völlig aus. USB-OTG ist auch an Board, somit können bestimmte Dateien, die man nicht immer benötigt, problemlos auf einen USB-Stick (oder ähnliches) ausgegliedert werden. Der fest verbaute Akku (2.000  mAh) hält bei mir aktuell rund einen Tag, Nachts ist also eine Steckdose wichtig! Und mal ehrlich, bei den aktuellen Smartphones kenne ich keinen, der sein Gerät nicht jede Nacht oder zwischendurch im Auto (oder sonst wo) auflädt!

Die Kamera liefert mit Ihren 13 Megapixel gute Fotos, es ist und bleibt halt eine Handy-Kamera und die kann man nie mit einer echten Kamera vergleichen! Die Kamera auf der Front ist mit 5 Megapixel ok. Zudem hat die Hauptkamera einen sogenannten Magic-Modus, das heißt Auto-Fokus, HDR Bildaufnahmen, Panoramaaufnahmen, Multi-Angle-View, Smile-Detection und Beauty-Face Modus sind tolle Spielereien, die die Kamera gleich mitliefert!

Testfotos mit dem Wiko Darkfull:

Für aktuell knapp über 300 Euro bekommt man ein wirklich gutes Smartphone, das es getrost mit den Kollegen von Samsung oder LG aufnehmen kann! Meiner Meinung nach eine absolute Kaufempfehlung!

Wiko Darkfull

Übersicht technische Daten:

  • Display: 12,7 cm (5 Zoll) IPS FULL HD Touchscreen/Display mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung und Gorilla Glass 2
  • SIM Karte: DUAL-SIM fähig – Nutzen Sie zwei SIM-Karten gleichzeitig
  • Prozessor: Quad-Core Prozessor mit 1,5 GHz
  • Speicher: 2 GB Arbeitsspeicher, 16 GB interner Flash-Speicher
  • Kamera: 13 Megapixel Kamera / 5 Megapixel Front-Kamera, Magic Camera
  • Akku: Interner Akku (2000 mAh), bis zu 175 Std. Standby
  • Sonstiges: USB OTG, Bluetooth 4.0, WI-FI/WLAN, GPS, A-GPS, Kompass, Beschleunigungssensor, Umgebungssensor, Gorilla Glass 2, Aluminium

Weblinks:

wikomobile.de
facebook.com/wiko.germany

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

9 Comments

  1. Danke für den Test!

    Für mich selbst muss es etwas kleiner sein und über Akku und Speicherkarte möchte ich auch selbst verfügen können. Da gefallen Darknight und Stairway etwas besser. Zumal der Akku beim Darknight länger zu halten scheint.

    Dank Deiner Tests gut vergleichbar. Top!

  2. Freut mich wenn es Dir gefällt! Das ist immer Nutzerabhängig – klar! Ich würde, wenn ich Akku und Speichkarte wechseln will, eher zum Stairway tendieren, da die Kamera dort wesentlich besser ist!

  3. Absolut gelungener Testbericht. Ich habe schon seit längerem ein Auge auf Wiko geworfen und ich glaube, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, ein Smartphone von denen zu ordern!

  4. Also ich habe das DARKFULL gekauft!hab nur auf der Wiko Seite das Gerät gesehen und dachte,wer an dritter Stelle hinter Apple und Samsung in Frankreich steht,der kann keine so schlechten Produkte haben.Als einziges wirkliches Manko nach meiner Meinung ist die doch etwas schlechte Hautkamera mit ihren 13 Megapixel.Alles andere geht voll in Ordnung für den Preis von 259€ bei Cyberport.Akku hab ich noch bei keinem meiner Handys wechseln müssen!Von daher ist das für micht nicht wichtig,dass er fest verbaut ist.!&GB sind auch wirklich ausreichend,denn Fotos und alles andere kann man ja schnell per USB mit anderen Geräten oder Speichern tauschen oder verschieben.Auch gefällt mit das nicht überladene Android.Und fast jeder denkt ich hätte ein Samsung S4 in der Hand :-))) voll witzig.Wer weiß,wer der Hersteller für Wiko ist!?Wird auf jedenfall irgendeine Asiatische Firma sein.
    Wiko ist meine Empfehlung für den kleinen Geldbeutel und wer Dualsim,wie auch ich jüngst,für sich entdeckt hat.Aus welchem Grund auch immer-Klasse Idee!

  5. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Ich finde auch, das es ein echt gutes Phone ist!

  6. Hallo.
    Ich werde mein S3 gegen das Darkfull von Wiko tauschen. Nach Update auf 4.3 beim S3 lässt es ständig auf sich warten. Warum auch immer. Auch die Dual-SIM Funktion vom Wiko ist eine sehr feine Sache, und kommt mir gerade recht, zumal ich 2 SIM`s habe.
    Und wieder hat Wiko einen Kunden mehr !!!

    Markus, Danke für den Testbericht. ;-)

    Mit freundlichen Grüßen.
    Jochen

  7. Hi Jochen, schön das Dich u.a. meine Review dazu gebracht hat, ein Wiko Smartphone zu kaufen! Viel Spaß mit dem Gerät!

  8. Ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Will Stairway, bin bisher sehr zufrieden, Preis und Leistung stimmen. Wie komme ich allerdings an den Kompass ???
    mfg

Write A Comment