Zocken? EA FC24 – alles neu?

31. Oktober 2023
1 Minute Lesezeit
571 mal gelesen
Sponsored

Das neue EA FC24 wurde hier im Haus mit Spannung erwartet. Immer wieder fragten die Jungs, wann ich es denn jetzt endlich bekommen würde. Im Urlaub war es dann soweit und die Frage, ob EA Sports FC24 jetzt ein einfach besseres Fifa ist, oder ob das Spiel jetzt voll an die Wand gefahren wird, sollte beantwortet werden. Kurz vor ab, die zweite Variante ist nicht passiert.

Neuerungen im Ultimate Team sind die Frauen, die man im Team integrieren kann, alternativ kann man auch ein Team nur aus Frauen bilden. Reus und Popp jetzt in einem Team? Machbar. Im direkten Duell sind die Damen sehr ähnlich zu den Männern, wobei es auf der einen oder anderen Position aktuell einfach Sinn macht, einen Mann aufzustellen. Das ganze ist aber eine wunderbare Ergänzung und der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Um Chancen zu kreieren, muss man sich den Gegner schon zurechtlegen, der Ballbesitz ist wichtiger als das Spieltempo, welches deutlich langsamer ausfällt. Die teilweise recht schwachen Torhüter erhöhen in der Offensive natürlich den Spielspaß, kann aber schnell frustrieren, wenn der eigene Torwart oder die Torwartin leichte Bälle einfach vorbeilässt.

Dennoch – der Spielspaß bei EA FC24 ist nach wie vor groß.

Im Karrieremodus gibt es (bei der PS5) neue Animationen und in der Karriere gibt es jetzt einen Agenten, der sich um die Transfers kümmert und mit dem Spieler vor der Konsole per Nachrichten spricht. Dazu gibt es ein neues Design im Hauptmenü der Spielerkarriere sowie mehr Einstellungen beim Erstellen des Spielers.

Auch bei der Managerkarriere gibt es ein geändertes Hauptmenü, mehr Einstellungen zum Erstellen des Trainers, ein verbessertes Training, man kann zum Beispiel für jeden Spieler des Teams einen eigenen Trainingsplan anlegen, verschiedene Mitarbeiter einstellen, die sich dann um das Training kümmern, damit die Spieler einfach besser trainieren. Auch einen Tag vor einem wichtigen Spiel kann man ein extra Training ansetzen, damit die Spieler bissiger werden (dies ging beim letzten Fifa23 leider nicht).

Der Spielspaß ist in allen Bereichen definitiv gegeben, gravierende Änderungen gibt es aber mit der Änderung des Namens und dem Ende der Fifa-Kooperation nicht. Diejenigen unter Euch, die nur gelegentlich daddeln, werden wohl gewisse Änderungen gar nicht wahrnehmen, Fifa-Hardliner werden vor allem die Änderungen im Gameplay bemerken und vermutlich auch abfeiern.

Das Spiel ist nicht fehlerfrei, macht aber vom ersten Moment an absolut Spaß. Hier wird die Begeisterung auf jeden Fall groß geschrieben und eine Empfehlung darf ausgesprochen werden.

(EA FC24 wird hier auf der PS4 gespielt)

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ab nachoben!