K.K. Downing ist das erste Originalmitglied von Judas Priest, das eine Autobiografie geschrieben hat. Ich finde ja Biografien generell eine spannende Sache, wenn sie gut geschrieben sind. Judas Priest ist neben Iron Maiden wohl die wichtigste Heavy Metal Band Großbritanniens und ich war gespannt, was hier so erzählt wird. Immerhin haben Judas Priest insgesamt weit über 50 Millionen Tonträger verkauft und das Genre mit dem Twin-Guitar-Sound und dem Leder-Image wie kaum eine ander Band geprägt.

Bisher gab es noch keine persönliche Sicht eines Bandmitglieds auf die Geschichte der Band sowie auf das eigene Leben, was Kenneth Downing jetzt passend zum „goldenen Jubiläum“ liefert.

Auf insgesamt 224 Seiten nimmt Downing kein Blatt vor den Mund, er schreibt ehrlich und offen über seine eigene Kindheit, die von häuslicher Gewalt im Elternhaus geprägt war. Er berichtet über die Rivalität zu Iron Maiden und die Rolle von Rob Halford im Gefüge von Judas Priest.

Anders als viele gewalttätige Eltern trank mein Vater nie. Tatsächlich habe ich ihn sein ganzes Leben lang niemals zu Alkohol oder zu Zigaretten greifen sehen. Für uns war es gut, dass dieser Mann nicht trank. Glaubt mir. Aber er hatte zwei riesige Probleme, die zu unseren Problemen wurden. Erstens hatte er diese seltsame Mischung aus Hypochondrie und Zwangsstörungen. In Kombination waren diese Eigenarten für uns sehr irritierend – vor allem, weil sich seine Paranoia nicht immer gegen ihn selbst richtete…

Leather Rebel – Mein Leben mit Judas Priest (Auszug Kapitel 1)

Weiterhin ist das problematische Verhältnis zum ehemaligen Gitarrenpartner Glenn Tipton und Managerin Jayne Andrews thematisiert, welches letztendlich zu seinem Abschied im Jahr 2011 von Judas Priest führte.

Neben den wirklich gut geschriebenen Kapiteln gibt es ein paar Bilder aus dem „Familienalbum“ von K.K. Downing,

Das Buch ist nicht nur etwas für Heavy Metal- oder Judas Priest Fans, sondern für jeden, der sich für das Leben anderer Menschen interessiert, die etwas geleistet haben. Es ist sehr angenehm geschrieben worden und es kommt beim Lesen keine Langeweile auf. Absolut gelungene Biografie.

K.K. Downing lebt heute in Shropshire und trägt Judas Priest nach wie vor tief in seinem Herzen. Die Erstauflage von „Leather Rebel“ erschien am 28.02.2019 in limitierter Auflage mit Hardcover-Einband.

Ich kann mich an einen bestimmten Moment erinnern: Das war ungefähr zu der Zeit, also wir ins Studio gingen, um „Stained Class“ aufzunehmen. Ich begann mir im Tour-Bus Gedanken um diese ganze Image-Problematik zu machen. Der Gedanke an Leder, Nieten und einen Look, der gleichzeitig individuell und sofort wiedererkennbar war, reizte mich. Ich konnte es schon alles vor meinem inneren Auge sehen: wir und die Fans, in der gleichen Leder-Kampfmontur – wie eine Art Heavy-Metal-Armee.

Buchtext (hinten)

Ein gelungenes Werk, das man gut lesen kann.

Titel: K.K. Downing mit Mark Eglinton „Leather Rebel – mein Leben mit Judas Priest“
Verlag: IP Verlag
VÖ: 28.02.2019
ISBN: 978-3-940822-13-0
Seiten: 224
Farbseiten: 16
Sprache: Deutsch

Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment