Von den Kritikern wurde dieser Film von Alex Garland hoch gelobt, bei Netflix bin ich irgendwie nie neugierig und vor allem aufmerksam auf diesen Film geworden und jetzt kam der Film, der es nie in die Kinos geschafft hat, als Bluray ins ZoomLab. SciFi finde ich ja generell eine gute Sache und die Story klingt auch spannend, aber was kann dieser Film, der so umjubelt ist, wirklich?

Eine Wissenschaftlerin steht quasi im Mittelpunkt, ihr Mann Kane war 12 Monate im Einsatz, weiß aber bei seiner Rückkehr nicht viel darüber, wirkt verstört und verhält sich anders als früher, erzählt wirr und landet mit inneren Blutungen und Krämpfen im Krankenwagen, dieser wird allerdings abgefangen und Kane wird samt Ehefrau zur Area X gebracht. Soweit so gut…

Gina Rodriguez, Jennifer Jason Leigh, Natalie Portman, Tessa Thompson and Tuva Novotnyin – Annihilation from Paramount Pictures and Skydance.

Worum geht es genau?

Vor 30 Jahren erschütterte ein mysteriöses Ereignis das Gebiet, das jetzt als Area X bekannt ist. Um herauszufinden, was hinter der schimmernden Grenze geschieht, entsendete die Regierung bereits mehrere geheime Forschungstruppen, alle Missionen scheiterten – nur der Soldat Kane (Oscar Isaac) kam lebend zurück. Ein neues Team aus vier Wissenschaftlerinnen, darunter Kanes Frau, die Biologin Lena (Natalie Portman), soll nun endgültig die bedrohlichen Geheimnisse der Region lüften. Als die Forscherinnen Area X betreten, entdecken sie eine merkwürdige Umwelt, die von einer fremden Existenz manipuliert zu werden scheint. Und schon bald bemerken sie erste Veränderungen an sich selbst …

Im „Schimmer“ hat man nämlich keinerlei Erinnerungen, keine Orientierung und der Kompas funktioniert auch nicht. Das ganze wird zur Nebensache, als die ersten (wunderschönen) mutierten Pflanzen und (gefährliche) Tiere auftauchen. Das ganze erinnert irgendwie an die Serie Lost, wo man auch lange nicht wusste, was da auf der Insel passiert, nur dass es sich hier nicht auf einer Insel, sondern innerhalb eines schimmernden Etwas abspielt.

Dieser SciFi-Thriller ist wirklich bildgewaltig und ich finde die Story sehr gut, die Angriffe der mutierten Tiere bzw. Wesen sind äußerst brutal dargestellt und fantastisch gut gemacht. Leider überzeugt dieser Film auch nur bis kurz vor dem Ende, denn das ist eine komplette Vollkatastrophe. Hier hätte man das Ende einfach mal offen gelassen – so vernichtet sich dieser sonst echt gut gemachte Film in den letzten 10 Minuten selber. Was für eine gequirlte Sch3!ss3…

Tut Euch selber den Gefallen und schaltet bei den Szenen am Strand ab.

Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTE3MCIgaGVpZ2h0PSI2NTgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvSDBQVm94Q3R2eTA/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Bluray-Fakten:

  • Darsteller: Natalie Portman, Gina Rodriguez, Tessa Thompson, Jennifer Jason Leigh, Oscar Isaac
  • Regisseur(e): Alex Garland
  • Format: Widescreen
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), Polish (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1), Spanish (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Arabisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 2.39:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Paramount (Universal Pictures)
  • Erscheinungstermin: 14. März 2019
  • Produktionsjahr: 2018
  • Spieldauer: 110 Minuten
Author

Vater, Fotograf, DJ, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Write A Comment