Better Be Bold! Eine zu 100% gepflegte Glatze!

3. April 2024
1
4 Min. Lesezeit
1.2K mal gelesen

Ich weiß gar nicht mehr, ob ich wirklich Mut brauchte, um mir eine Glatze zu schneiden. Ich habe es vor ein paar Jahren einfach gemacht. Gut, ich habe mich gezwungenermaßen langsam an die Sache ran getastet, von längeren Haaren in den 90ern (Schulterlang hat leider nie geklappt) über kürzere Haare mit viel Wachs/Gel in den Nullerjahren bis hin zum entspannten 3 Millimetercut und von da aus war es dann eh nicht mehr weit.

Durch genetische Veranlagung und vielleicht auch dank dem großartigem Gebrauch von Wachs (Black & White Pomade) wurde die Stirn immer höher, aus Geheimratsecken wurde eine Halbglatze bis hin zur vollständigen Platte auf dem Kopf. Und mit gut 30 Jahren mit einem Haarkranz rumzulaufen – danke! Dann lieber 3 Millimeter. Irgendwann habe ich mir die Haare ohne Aufsatz geschnitten und da war der Schritt schon fast getan. Also Rasierhobel raus, Kopf einschäumen und los gehts.

Das erste mal war dann doch überraschend anders, vor allem, was das Gefühl am Kopf angeht. Und natürlich haben Haare nicht nur eine optische und modische Daseinsberechtigung, sondern schützen den Kopf auch ungemein. Der Wärme- und vor allem der Kälteschutz ist etwas, was man recht schnell bemerkt. Ein Sonnenbrand auf der Glatze ist nicht lustig. Generell braucht die Kopfhaut von Glatzenträgern viel Beachtung. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist unerlässlich – ich bin hier mit LSF50 bisher gut über die Runden gekommen, aber auch die weitere Pflege wie Shampoo oder eine Tagescreme ist absolut wichtig.

Aber ganz ehrlich – ich habe diesen Schritt bis heute nicht bereut!

Better Be Bold – No Hair. Full Care

Und hier kommt Better Be Bold ins Spiel. Auch Dennis, der Gründer von Better Be Bold hat diesen Schritt getan und gleichzeitig ein Business gestartet. Er merkte schnell, wie vermutlich jeder andere auch, dass diese „neue Frisur“ auch neue Probleme mit sich bringt. Trockene Haut, schuppige Stellen, Hautirritationen nach der Rasur oder auch gerne mal ein öliger Film auf dem Kopf.

Auch ich habe viel ausprobiert, Teebaumöl oder meine Gesichtscreme halfen zwar, aber so richtig gut war das alles nie und Produkte speziell für Glatzenträger habe ich nicht wirklich gefunden. Dennis hat mit Better Be Bold also eine Marktlücke gefunden und sein Wissen genutzt und wirklich diverse grandiose Produkte für die Glatze geschaffen.

Ich durfte mir das ganze mal ansehen und ja – ich bin begeistert!

Die Rasur – eine Glatze:

Ein vernünftiger Schaum und eine gute Klinge sind hier natürlich absolut wichtig. Ich nutze nach wie vor einen Hobel, manchmal kommt aber auch – aus Zeitgründen – schnell der elektrische Rasierer zum Einsatz. Lieber, oder mehr Spaß macht natürlich das Rasieren mit der Klinge, dies kann man so richtig schön zelebrieren. Und natürlich ist auch die Wirkung einer Nassrasur wesentlich besser, als die mit einem elektronischen Rasiermopped.

Waschen! Pflegendes Glatzenshampoo (0-6mm) | No Hair Shampoo

Es gibt zig Shampoos, für fettiges, trockenes, sprödes Haar, für schuppige Kopfhaut und und und… Da die Glatze generell schon allen Umwelteinflüssen direkt ausgesetzt ist, ist eine milde Pflege absolut wichtig. Das Better Be Bold Glatzenshampoo reinigt die Haut mit milden Tensiden und spendet bereits während der Reinigung reichlich Freuchtigkeit. Natürliches Mandelöl ist hier das Stichwort. Dazu hilft es nach der Rasur, es fördert die Wundheilung wirkt dank Hyaluron regenerativ. Die Hautbarriere wird geschützt (sensibler pH-Wert der Kopfhaut: 4,8-5,5). Aloe Vera wirkt beruhigend und alle Inhaltsstoffe sind zu 97% Naturkosmetikkonform.

Diese Creme ist so angenehm, ich nutze sie auch für das Gesicht, man kann sie also problemlos in die morgendliche sowie abendliche Pflegeroutine einfließen lassen.

Pflege nach der Rasur & dem Waschen!

Mein absolutes Highlight aus dieser Pflegeserie: Die pflegende Glatzencreme (0-3mm) mit natürlichem Anti-Shine-Effekt ist schlicht der Hammer. Dank Sheabutter und Jojobaöl werden trockene und vor allem schuppige Stellen auf der Kopfhaut verhindert und der Magnolienextrakt wirkt beruhigend gegen Hautirritationen nach der Rasur.

Das enthaltene Distelöl stärkt die natürliche Hautbarriere und das darin enthaltene Vitamin A beugt Pickel und Mitesser vor. Das besondere ist allerdings das Kürbiskernextrakt, dieses sorgt für das extrem matte Finish der Creme und beugt dem Glänzen der Kopfhaut durch die natürliche Talgproduktion vor.

Also ich mag diesen Anti-Shine-Effekt sehr. Keine glänzende Bowlingkugel mehr, sondern eine matte und gepflegte Optik. Der frische, entspannte Duft ist das kleine Ausrufezeichen hinter dieser Creme. Auch hier sind die Inhaltsstoffe zu 99% Naturkosmetikkonform und hergestellt in Deutschland.

Sonnenschutz – No Burn(Out) – Invisible Sun Fluid LSF 30

Die eben schon angesprochene Sonnencreme gibt es natürlich auch bei Better Be Bold. Auch diese Creme ist leicht mattierend und zieht sehr schnell ein. LSF30 durch moderne UVA- und UVB-Filter schützen deine Kopfhaut und ist zudem Wasserfest, was perfekt für Outdoor-Aktivitäten und natürlich Sport ist. Die Hautpflegende Wirkung ist dank Niacinamide und Panthenol auch gegeben.

Und – was mir besonders gut gefällt – diese Creme ist Parfümfrei, hat nicht diesen typischen, starken Sonnencreme-Geruch und passt dank der kompakten Verpackungsgröße sehr gut in jede Tasche.

Mit diesen Produkten seid Ihr glatzentechnisch auf jeden Fall auf der sicheren Seite und bekommt eine erstklassige Pflegeserie ins Badezimmer geliefert. Aber das war ja noch nicht alles…

Für alles – Feste Seife!

Im Paket fand ich noch ein Stück feste Seife und wenn man sich mal ein wenig mit dem Thema Mikroplastik beschäftigt hat, landet man schnell bei eben solchen Seifenblöcken, die wesentlich länger als reguläre Duschgels halten und eben Plastik und auch Geld einsparen, diese feste Duschpflege hält so lange wie 3-4 Flaschen Duschgel.

Das Bio-Kokosöl und Glycerin sorgen für die Pflege und Feuchtigkeit und der milde pH-Wert schützt den natürlichen Hautschutzmantel. Die enthaltene Aktivkohle sorgt für eine milde Tiefenreinigung und minimiert Pickel sowie Hautunreinheiten. Die natürliche Zitrus-Duftnote rundet das ganze dann zum Schluss ab.

Bloody-Mary… Alaunstein

Wichtig, so ein Alaunstein. Denn dieser liefert die hautschondende Blutstillung, die ggf. notwendig ist. Hautirritationen und Schnittverletzungen werden gestoppt und dank der antiseptischen sowie antibakteriellen Wirkung verhindert er Infektionen oder Entzündungen nach der Rasur. Zudem ermöglicht er eine angenehme Rasur ohne lästiges Brennen oder Jucken. Dieser Stein ist auch für empfindliche Hauttypen (ich) hervorragend geeignet. Es gibt hier keine schädlichen Chemikalien, sondern reine und natürliche Alaunmineralien (100% natürlich nach ISO Norm 16128 – kann auch als natürliches Deo gegen Schwitzen verwendet werden).

Better Be Bold – Fazit:

Ich habe diese Pflegeserie jetzt schon eine ganze Weile genutzt und bin zu 100% zufrieden. Erstklassige Auswahl an Inhaltsstoffen, eine sehr angenehme Konsistenz, der Duft aller Produkte ist sehr angenehm und nicht zu aufdringlich und ergiebig sind sie auch. Dazu kommt ein Verpackungsdesign, was mir sehr gut gefällt, schlicht, eine ansprechende Typo, Verpackungen stellenweise aus Glas, wenig Plastik, was will man bitte mehr?

Bestehende sowie zukünftige Glatzenträger bekommen von mir eine glasklare Empfehlung für diese Produktserie! Genau so muss Hautpflege sein. Ehrlich und natürlich!

betterbebold.eu / Instagram / Facebook / Youtube / Pinterest / TikTok

Oder in den sozialen Netzwerken via dem Hashtag #betterbebold

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ab nachoben!