Ein Ledlenser Lite-Wallet Update!

509 mal gelesen
2 Min. Lesezeit

Über das Ledlenser Lite-Wallet habe ich ja schon mal berichtet und ich nutze es nach wie vor sehr gerne, gerade das kompakte Design, das schön verarbeitete Leder und die wirklich helle Taschenlampe überzeugen mich und viele Freunde immer wieder.

Jetzt gibt es zwei Updates der Lite-Wallets. Einmal eine minimale Ausführung mit herausnehmbarer Taschenlampe und zum anderen das klassische Lite-Wallet, diese neue Version wurde allerdings um eine Powerbank erweitert, die sich innerhalb der sowieso schon verbauten Taschenlampe befindet.

Ledlenser Lite Wallet Plus

Damit wären wir direkt bei meinem Favoriten. Das Lite Wallet Plus ist großartig. Ein raffinierter Alltagsbegleiter, der insgesamt neun Steckplätze für Karten bietet, problemlos ein paar Geldscheine aufnimmt und eine wirklich beeindruckende Lichtleistung in zwei Lichtstärken abliefert. Mit der inkludierten Powerbank hat man zudem immer eine Portion Extra-Energie in der Tasche.

Dinge wie feines Leder, eine hochwertige Verarbeitung, RFID-Schutz und die Möglichkeit, die Taschenlampe / Powerbank via Wireless-Charging aufzuladen, machen das Lite-Wallet Plus zu einem hochwertigem Gesamtpaket, das von mir ein großes Lob bekommt. Ich nutze aktuell das Lite Wallet Plus mit insgesamt 7 Karten, zwei Karten, die ich regelmäßig benötige, stecken vorn im Deckel, die anderen 5 befindet sich unter der Metalabdeckung über der Taschenlampe / Powerbank.

Mehr Karten sollte man allerdings nicht reinpacken, da es mit ein, zwei Geldscheinen dann doch recht schnell eng wird und man das Wallet ggf. nicht mehr zu bekommt.

Die Taschenlampe im Lite Wallet Plus kommt bei 10 Lumen auf gute 20 Stunden Leuchtdauer, bei 150 Lumen sind noch immer 3 Stunden drin. Sollte jeder gut mit auskommen, finde ich. Was jedem klar sein sollte ist, dass man hier keine monströs große Powerbank erwarten kann, sondern eher positiv bemerkt, dass man sein Smartphone im Notfall noch mal etwas Energie geben kann. Die verbauten 1.900 mAh reichen am Ende für eine Notration, für mehr aber auch nicht.

Aufladen kann man das Lite Wallet Plus, wie schon erwähnt, mit dem mitgelieferten USB-C Kabel, oder eben kabellos, was hier problemlos funktionierte. Denn Akkustand kann man über kleine, grüne LEDs erkennen, diese zeigen ebenfalls an, wie viel Energie bei der Powerbank-Nutzung noch vorhanden sind.

Ledlenser Lite Wallet Flexible

Ultra kompakt und flexibel ist dann das Ledlenser Flexible Wallet. Ähnlich wie das Lite Wallet hat es einen Taschenlampen-Block, den man aber bei diesem Produkt entfernen kann. Somit kann man die Taschenlampe unabhängig von der Geldbörse einsetzen und schafft zudem noch Platz für mehr Karten.

Mit dem Taschenlampenelement bietet das minimale Wallet Platz für 6 Karten (ich hab 7 geschafft aber dann ist echt Feierabend), ohne bekommt Ihr locker 12 bis 13 Karten unter. Man sollte aber immer etwas Platz für Geldscheine haben, die bekommt man nämlich bei kompletter Kartenbefüllung nicht unbedingt unter.

Will man ganz minimalistisch sein, klickt man den Lampenteil aus, klippt hier einen mitgelieferten Plastikbügel auf und schiebt max. zwei Karten ein. Wenn man abends ausgeht und tatsächlich nur den Ausweis und z.b. die Bankkarte benötigt, reicht diese Option aus.  

Bei 10 Lumen hat die Taschenlampe des Lite Wallet Flexible gute 6 Stunden Energie, bei 100 Lumen geht ihm nach 3 Stunden die Puste aus.

Das Plus der integrierten Taschenlampe im Wallet gegenüber der Taschenlampe im Smartphone ist schlicht die Helligkeit und die Lichtqualität der hier verbauten Lampe. Da merkt man einfach, das mit Ledlenser einfach jemand am Werk war, der sich mit Licht gut auskennt.

Aufgeladen wird dies schlichte, minimale Wallet über einen USB-C Anschluss (Kabel wird mitgeliefert), dieser ist, im Gegensatz zum Lite Wallet (Plus) aber nicht abgedeckt und vor Spritzwasser geschützt.

Und ganz am Ende sollte man nicht vergessen, wofür das Lite Wallet da ist. Es will weder eine Outdoor-Taschenlampe, noch eine groß bestückte Powerbank sein, sondern ist ein Portemonnaie mit zwei schönen Zusatzfunktionen, die einem im Notfall absolut helfen können.

Beides sind wirklich coole, minimalistische Wallets, die nicht groß auftragen und vor allem die Plastikkarten sehr gut schützen. In anderen Berichten habe ich von heiß werdenden Geräten (beim Laden) gelesen, wodurch sich dann der Kleber des Taschenlampen / Powerbank-Teils gelöst hat – dies kann ich nicht bestätigen, hier wurde nichts heiß und es hat sich auch nichts gelöst. Ich finde, es sind funktionale und gut durchdachte Aufbewahrungsmöglichkeiten für alles, was man sonst in großen Geldbörsen mit sich herumschleppt.

Vielen Dank Ledlenser!

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.