Es gab Mixtapes wie „Hoes. Flows. Tomatoes.“ & „Hoes. Flows. Kollabos.“, die meiner Meinung nach fantastisch waren. Vor ein paar Wochen landete dann „I Love 2 Hate“ in meinem E-Mail-Postfach, die Jungs, die Gold scheißen, waren so nett und haben das neuste Album von Marz schon mal rübergeflankt.

Rap mit Herz!

Kurz zuvor habe ich Marz auf einem Umse-Konzert kennengelernt, ein netter, sympathischer Typ aus Stuggi, der definitiv einen guten Geschmack in Sachen Beats hat. Kova liefert die Beats, die genug Boom & ordentlich Bap haben, dazu dann noch die Bixtie Boys, die diese Beats mit ihren Instrumenten begleiten. Marz am Mic liefert die Geschichten und es gibt ein Gesamtbild, welches A Tribe Called Quest nicht besser malen könnten.

Es geht um Musik und Marz liebt diese Songs, das hört man direkt. Lakmann, Kamp und Johnny Rakete setzen dem ganzen dann nur noch die Snapback auf und fertig ist ein richtig gutes Rap-Album, ganz ohne sheesh und blakka blakka!

Hier passt einfach alles wie die Faust aufs Auge und während der ein oder andere suspekte Sounds und sich nicht reimende Reime abfeiert, liefern Marz und die Bixtie Boys zusammen mit Kova genau die Kombination aus Hip Hop und Jazz ab, die ich schon immer gefeiert habe.

Wenn Ihr also gute Rapmusik liebt, tut euch selber einen gefallen und geht auf wirscheissengold.de und besorgt Euch das Album auf Vinyl oder direkt in der Box mit Shirt, Tape, Vinyl (inkl. Download-Code / Instrumentals), signierte Dankeskarte und so weiter…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3MwaHlULW9wVlI4IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPg==

Keine Frage, I Love 2 Hate ist eines meiner Lieblingsalben für das Jahr 2016 und ein absoluter Tip aus dem ZoomLab für Eure Ohren!

Author

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.