Absolut präzise!
Der LMP DigiPen fürs iPad!

Handschrift ist super, ich liebe Stift & Papier, aber im Rahmen der Digitalisierung sind digitale Eingabegeräte absolut sinnvoll und wie schön ist es bitte, wenn Digitalisierung & Handschrift fusioniert und vor allem harmonieren?
29. Januar 2023
1 Minute Lesezeit
992 mal gelesen
LMP DigiPen
Sponsored
LMP

Wer auf dem iPad handschriftliche Notizen machen möchte, kommt um den Apple Pen nicht drum rum? Blödsinn. Der DigiPen des Schweizer Apple-Zubehör-Experten LMP kann dies genau so gut und kostet weniger. Somit ist der DigiPen nicht nur für Schüler/innen eine absolute Alternative, sondern für jeden, der nicht gleich immer das neuste Apple-Gerät benötigt.

Mit der hochpräzisen Spitze kann man absolut flüssig schreiben und zeichnen. Pixelgenaue dünne Linien sind genau so möglich, wie dicke Striche, deren Stärke sich einfach aufgrund der Neigung des Stiftes verändern lässt. Die Spitze ist langlebig, lässt sich aber schnell tauschen, zwei Ersatzspitzen liegen dem Stift bei. Aufgrund der Palm-Rejection-Technologie werden Stifteingaben nur erkannt, wenn der Stift aktiv ist. Somit kann man, wie auch beim Papier, die Hand auf dem Bildschirm ablegen, ohne die Arbeit zu stören oder zu beeinflussen.

Die Verbindung steht sofort. Eine Bluetooth-Verbindung ist nicht erforderlich, der DigiPen verbindet sich umgehend mit dem iPad, sobald die Geräte eingeschaltet sind. Braucht man den Stift nicht, kann man ihn dank eines Magneten in dem Stift seitlich am iPad befestigen.

Der Akku hält bei ununterbrochener Benutzung gute 8 Stunden, geht aber, wenn man ihn für 5 Minuten nicht benutzt, eigenständig in den Energiesparmodus, was die Akkulaufzeit natürlich maximiert. Via USB-C kann man den DigiPen wieder aufladen. Nach gut 90 Minuten ist er vollständig geladen. Mitgeliefert wird ein USB-A zu USB-C- und ein USB-C zu USB-C Kabel. Somit hat man alles, was man braucht.

Der Stift ist aus Aluminium und somit langlebig und leicht. Die Herstellerangabe sagt 16 Gramm, meine Wage meldet 13 Gramm – wie dem auch sei, der DigiPen ist ein Fliegengewicht. Mit 16,5 cm Länge und einer Höhe von 0,89 cm hat er eine Angenehme Größe, die an einen Bleistift erinnert.

Einziges Manko ist die Gummi-Verschlusskappe des USB-C-Anschlusses, die bei dem einen oder anderen garantiert das erste Teil ist, was verloren geht, da sie nicht mit dem Stift verbunden ist. Wenn man aber hier etwas aufpasst, sollte es kein Problem geben .

Eine i-Pad-Kompatibilitäts-Liste findet Ihr auf der Website von LMP.

Für Firmen oder Schulen wird der Stift dann interessant, wenn man ein hochwertiges Werbegeschenk sucht, oder seinen Mitarbeitern etwas gutes antun möchte und jeden mit einem firmeneigenen Stift ausstatten möchte. Ab einer Stückzahl von 50 Exemplaren kann man den DigiPen kostenfrei gravieren lassen. Mit einem Stiftpreis von knapp über 50 Euro ist das auf jeden Fall eine absolut gelungene Alternative für den Apple-Pencil!

LMP DigiPen

Ich finde den LMP DigiPen absolut gelungen und nutze ihn wirklich gern. Generell bin ich von den Produkten von LMP wirklich überzeugt, schon die Tastatur, die Maus und die iPad-Hülle sind hier aktiv.

LMP im Netz: Website / Facebook / LinkedIn / YouTube

Markus

Vater, Fotograf, Blogger, Medienmensch, alles eher autodidaktisch, aber alles mit ganz viel Leidenschaft. Ist auch bei Twitter & Instagram unterwegs. Natürlich kann man mir auch bei Facebook folgen. Zusätzlich blogge ich auf markusroedder.de über Dinge, die hier keinen Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ab nachoben!